30./31. Juli – 16.Runde. Warmluft, Wind und viel Wolken. Mit 252 Speed-Punkten auf Platz 7 und wieder auf Gesamtrang 13 vorgeflogen – Punktgleich mit Lichtenfels.

Die vorhergesagte PFD (Potentielle Flugdistanz) von > 500km für Samstag ist vielversprechend. Das wirkliche Wetter ist jedoch geprägt durch Warmluft, kräftigen Wind und viel Wolken, die teilweise sehr unzuverlässig sind.
Es gelingen fünf Wertungsflüge, die schnellsten (80-88 Speed-Punkte) erzielen Max, Bruno und Uwe. Walter und Ronald sind ebenfalls gut dabei. Durch sehr frühes Thermikende landen sie in Eichstätt bzw. Gammelsdorf.
Das Wetter ist interessant, wir verlieren aber immer wieder Zeit in zerissenen Bärten die wir in niedriger Höhe annehmen. Überentwicklung, große Wolkenabstände und enttäuschende Cumuli lassen uns nicht so richtig auf Speed kommen. Die Eichstätter fliegen auf die Schwäbische Alb und lassen es mit 324 Speed-Punkten krachen – souveräner Tagessieg. Neben dem Schwarzwald ist die Alb wieder mal die beste Rennstrecke.
Mit Gesamtplatz 13 und 111 Punkten haben wir nun ein dickes Polster von 38 Punkten zu Platz 24, da sollte nichts mehr anbrennen.


Großes Glück mit dem Wetter gehabt